Песня «Endlich frei»
исполнителя dArtagnan.
Скачать или слушать онлайн

00:00/00:00

Текст песни:

[Strophe 1]
Oh, du meine rote Ros', im holden Mai erblüht
Zu hören dein lieb' Stimmchen bloß, ist mir das liebste Lied
Und wie du hold bist, süßes Herz, so will ich dich begehr'n
Und lieben werd' ich dich, mein Herz, bis trocken wird das Meer
Bis alle Meere trocken sind, die Sonne schmilzt den Stein
Will ich lieben, süßes Kind, im tiefsten Herz im Mai
Dort im tiefsten Herz im Mai liegt ein wunderbarer Ort
Dort treffen wir uns insgeheim, bin ich noch so lange fort

[Chor]
Warum, warum, mein einzig Lieb'
Warum darf es nicht sein?
Wir brenn', wir brennen durch, mein Lieb'
Dann sind wir endlich frei, endlich frei

[Nachchor]
Wo-oh-oh-oh

[Strophe 2]
Zieh ich über Berg und Tal, bei dir will ich immer sein
Und bietet sich mir jede Wahl, ich gehör' nur dir allein
Doch trennt uns die Ferne weit, warum, weiß ich lang nicht mehr
Hat es das Schicksal so gemeint, bleibt es ewig uns verwehrt?

[Chor]
Warum, warum, mein einzig Lieb'
Warum darf es nicht sein?
Wir brenn', wir brennen durch, mein Lieb'
Dann sind wir endlich frei, endlich frei

[Nachchor]
Wo-oh-oh-oh
Sind wir endlich frei
Wo-oh-oh-oh

[Bridge]
Warum, warum, mein einzig Lieb'
Warum darf es nicht sein?
Wir brenn', wir brennen durch, mein Lieb'
Dann sind wir endlich frei

[Chor]
Warum, warum, mein einzig Lieb'
Warum darf es nicht sein?
Wir brenn', wir brennen durch, mein Lieb'
Dann sind wir endlich frei, endlich frei

[Nachchor]
Wo-oh-oh-oh
Sind wir endlich frei
Wo-oh-oh-oh

Другие песни исполнителя:

  • Es tobt ein Sturm aus Eis und Schnee Der Horizont im Dunst verweht Am End' der uns bekannten Welt Wird uns gewahr was wirklich zählt Wir kämpfen uns durch Lande wild Nur ein Gedanke der den Durst im Herzen stillt An all' die Lieben die längst fort An einem warmen, sich'ren Ort Entfache mein Feuer Verbrenn all' den Schmerz Du lebst in mir fort Im liebenden Herz Wie wild auch der Sturm Im Leben getobt Führ mich zum Sieg Über Elend, Elend und Not Der Freund, der dir ein Bruder war Die liebend' Mutter, immer da Sind die wahren Helden uns'rer Zeit Und wir sind ihre Ewigkeit. Entfache mein Feuer Verbrenn all' den Schmerz Du lebst in mir fort Im liebenden Herz Wie wild auch der Sturm Im Leben getobt Führ mich zum Sieg Über Elend, Elend und Not Denn ihr braucht keinen Gott Um unsterblich zu sein Ihr lebt in uns fort In uns'ren Herzen allein Allein Entfacht unser Feuer Verbrennt all' den Schmerz Ihr lebt in uns fort Im liebenden Herz Wie wild auch der Sturm Im Leben getobt Führt uns zum Sieg Über Elend, Elend und Not, Elend und Tod.
  • Immer, wenn es mich zieht Wohin ich bestimmt, wohin ich bestimmt Dann gehe ich meinen Weg Und du fragst mich, wohin, du fragst mich, wohin Mit einem Tuch winkst du mir hinterher Und doch verfluchst du mich dafür so sehr Denn ich blick' nicht zurück, es treibt mich nach vorn Lebe den Augenblick, denn so bin ich gebor'n Ich kämpf' mich nach vorn, schmiede mein Glück Und hab' ich alles verlor'n, blick' ich doch nie zurück Ich blick' nicht zurück Ich blick' nicht zurück Würd' ich selber versteh'n Wofür ich das tu', was das alles bringt Dann könnte ich's dir erklär'n Dann wüsstest nur du, wer ich wirklich bin Zum Abschied sehen wir uns lange an Doch sagst du nicht, was ich nicht sagen kann Und ich blick' nicht zurück, es treibt mich nach vorn Lebe den Augenblick, denn so bin ich gebor'n Ich kämpf' mich nach vorn, schmiede mein Glück Und hab' ich alles verlor'n, blick' ich doch nie zurück Ich blick' nicht zurück Ich blick' nicht zurück Mit einem Tuch winkst du mir hinterher Und doch verfluchst du mich dafür so sehr Denn ich blick' nicht zurück Es treibt mich nach vorn Ich lebe den Augenblick Denn so bin ich gebor'n Ich blick' nicht zurück Ich blick' nicht zurück Ich blick' nicht zurück Ja, ich blick' nicht zurück Ich blick' nicht zurück
  • Eines Morgens als wir erwachten Bella ciao, Bella ciao, Bella ciao ciao ciao Eines Morgens als wir erwachten fielen sie über uns her, Eines Morgens als wir erwachten fielen sie über uns her Und wir kämpften um Leib und Leben Bella ciao, Bella ciao, Bella ciao ciao ciao Und wir kämpften um Leib und Leben doch der Tod saß im Genick, Und wir kämpften um Leib und Leben doch der Tod saß im Genick, Wenn ich nun sterbe oh meine Brüder Bella ciao, Bella ciao, Bella ciao ciao ciao, Wenn ich sterbe oh meine Brüder, bringt mich dann nach Haus zurück Wenn ich sterbe oh meine Brüder, bringt mich dann nach Haus zurück Dort in den Bergen auf grüner Heide Bella ciao, Bella ciao, Bella ciao ciao ciao in den Bergen auf grüner Heide unter Blumen sei mein Grab, in den Bergen auf grüner Heide unter Blumen sei mein Grab Und diese Blumen so sagen alle Bella ciao, Bella ciao, Bella ciao ciao ciao Sind die Blume eines Helden der für uns sein Leben gab, Sind die Blume eines Helden der für uns sein Leben gab Sind die Blume unsrer Freiheit Bella ciao, Bella ciao, Bella ciao ciao ciao Sind die Blume unsrer Freiheit und vergesst nicht wer wir waren, Sind die Blume unsrer Freiheit und vergesst nicht wer wir waren