Песня «Das Gefühl»
исполнителя AnnenMayKantereit.
Скачать или слушать онлайн

00:00/00:00

Текст песни:

Hast du die ander'n geseh'n
Wie schnell die sind?
Und was hast du gedacht?
Dass das nich' so gut kannst?
Ganz normale Angst
Bist du manchmal wütend?
Und die Wut kommt in Schüben
Hörst du deine eigenen Lügen?
Eine Minute zu spät
Das ist Schmerz, der vergeht
Kannst du dich an etwas nicht mehr erinnern
Obwohl du weißt, es ist passiert?
Und manchmal wirst du davon in die Luft gesprengt
Das ist Trauma, lange her, verdrängt
Hast du dich im Rausch selbst aufgegeben?
Alles gеtrunken und alle geküsst
Allеs getrunken und alle geküsst
Ich weiß auch nicht, was das ist
Magst du die Gedanken?
Daran, wie es war
An diesem einen Abend
Vor so vielen Jahr'n
Magst du die Gedanken?
Daran, wie es war
An diesem einen Abend
Vor so vielen Jahr'n
Wenn das Foto wieder vor dir liegt
Und du darin das gestern siehst
Das ist Melancholie
Siehst du die ander'n?
Schau dich mal um
Hast du die Menge vermisst?
Fragst du dich warum?
Weißt du noch, wie's ist?
Wenn tausend Stimmen singen
Und die Funken überspring'n
Du warst geborgen und dir war angenehm kühl
Das ist das ozeanische Gefühl

Другие песни исполнителя:

  • Der Tag beginnt im Spiegel Müde Augen werden wach geschminkt Die Lippen rot wie Ziegel Und dann der Kaffee, den sie jeden Morgen trinkt Und sie trägt blau und gelb Sie sagt, sie wär' so gern' festangestellt Sie sagt: «Die Welt ist kleiner Wenn du jeden Tag fliegst» Jenny, Jenny, Wolkenreiter Lächelt einfach immer weiter So wie alle Flugbegleiter Jenny Wolkenreiter Jenny, Jenny, Wolkenreiter Lächelt einfach immer weiter So wie alle Flugbegleiter Jenny, Jenny, Wolkenreiter Und nach jeder Landung Ist sie das Lächeln in der Brandung Zwischen Tausend Passagieren, die nicht warten wollen Auf die Passkontrollen und den Zoll Und dann drei Stunden Aufenthalt Und Jenny trinkt den Kaffee kalt Und sie googlet Panama Vor zwei Jahren war sie mal 10 Minuten da Oh, Panama Oh, Panama (Panama) Oh, oh, oh Panama (Panama) Oh, oh, oh Panama (Panama) Oh, wie schön ist Panama (Panama) Jenny, Jenny, Wolkenreiter Ist einfach immer weiter So wie alle Flugbegleiter Jenny Wolkenreiter Jenny, Jenny, Wolkenreiter Lächelt einfach immer weiter So wie alle Flugbegleiter Jenny, Jenny, Wolkenreiter Willkommen an Bord Willkommen an Bord Willkommen an Bord Willkommen an Bord Jeden Tag 10.000 Meilen über dem Meer Sie sagt sie kommt manchmal nach Hause Und weiß nicht mehr woher Jenny, Jenny, Wolkenreiter Lächelt einfach immer weiter So wie alle Flugbegleiter Jenny Wolkenreiter Jenny, Jenny, Wolkenreiter Lächelt immer weiter So wie alle Flugbegleiter Jenny Wolkenreiter Willkommen an Bord
  • Quiero pelear Quiero pelear Quiero amar Quiero amar Quiero pelear Quiero amar Lucharé Yo amaré Seré los dos Seré los dos Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Ich kann dir nich sagen, warum ausgerechnet Raben diese Wirkung auf mich haben Vielleicht wegen diesem Abend vor so vielen Jahren Weißt du, wenn das Foto wieder vor mir liegt Kann ich sehen, wiе die Taube wiedеr fliegt Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma Cuervo y una paloma
  • Immer wieder schön, dich wieder zu sehen Wird immer schlimmer, wenn du gehst Am Bahnhof stehst, um den Zug zu nehmen Sich lang' nicht wiedersehen Wird schon irgendwie gehen Macht manchmal traurig Ich würd gern mit dir in 'ner Altbauwohnung wohn' Zwei Zimmer, Küche, Bad und 'n kleiner Balkon Ich würd gern mit dir in 'ner Altbauwohnung wohn' Mit 'nem kleinen Balkon Immer wieder Warten, in leisen Telefonaten Worauf genau, weiß ich nicht, vielleicht auf dein Gesicht Erzähl mir von dir, um mich abzulenken Wenn das traurige Gedanken denken beginnt Beide blind, jeder auf seine Weise Schisser Vertrauen ist gut, Kontrolle für Besserwisser Ich würd gern mit dir in 'ner Altbauwohnung wohn' Zwei Zimmer, Küche, Bad und 'n kleiner Balkon Ich würd gern mit dir in 'ner Altbauwohnung wohn' Mit 'nem kleinen Balkon Unsere Telefonate haben kein Ende aus und gut Gab es nie legst du als Erste auf Meinem Hochbett liegt ein Bild von dir Unsere Telefonate haben kein Ende aus und gut Gab es nie legst du als Erste auf Meinem Hochbett liegt ein Bild von dir Ich würd gern mit dir in 'ner Altbauwohnung wohn' Zwei Zimmer, Küche, Bad und 'n kleiner Balkon Ich würd gern mit dir in 'ner Altbauwohnung wohn' Ich würde auch manchmal morgens Brötchen holen
  • Und du wirst 21, 22, 23 Du kannst noch gar nicht wissen, was du willst Und du wirst 24, 25, 26 Und du tanzt nicht mehr wie früher Und du und deine Freunde Ihr seid alle am studieren Und ihr wartet drauf Dass irgendwas passiert Hast du überhaupt ‘ne Ahnung Wo du grade stehst? Du verschwendest deine Jugend Zwischen Kneipen und WGs Und du wirst 21, 22, 23 Du kannst noch gar nicht wissen, was du willst Und du wirst 24, 25, 26 Du tanzt nicht mehr wie früher Und tanzt nicht mehr wie früher Und manchmal wirst du melancholisch Im Straßenlaternenlicht Am Wochenende gehst du feiern Und machst dich natürlich dicht Und du hältst deine Träume absichtlich klein Um am Ende nicht enttäuscht zu sein Und du wirst 21, 22, 23 Du kannst noch gar nicht wissen, was du willst Und du wirst 24, 25, 26 Du tanzt nicht mehr wie früher Und du tanzt nicht mehr wie früher Und du sagst immer, dass liegt alles nicht an dir Und bestellst dir noch ein Bier Und wenn ich dich dann frage, was du werden willst Sagst du immer nur, „ich weiß nicht Hauptsache nicht Mitte 30 Hauptsache nicht Mitte 30“ Und du wirst 21, 22, 23 Du kannst noch gar nicht wissen, was du willst Und du wirst 24, 25, 26 Du tanzt nicht mehr wie früher Und tanzt nicht mehr wie früher Und du wirst 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29
  • Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Wenn die Nachrichten alles verdrängen, vom Algorithmus regiert Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Worüber würde ich singen, wenn wir uns alle im Chaos verlier'n? Über ein Meer aus Plastik, das so groß ist, wie die Schweiz Odеr darüber, dass so viele Brüdеr in ihrem eigenen Eis erfrier'n Oder darüber, dass das, was in Hanau geschah, mich bis heute schockiert Schreib ich irgendwann mal Balladen Die niemanden mehr stör'n Über die letzten Wahlen Und einen Konzern, dem alles gehört Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Wenn wieder Bücher brennen und wir uns alle im Chaos verlier'n? Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Lieder kann niemand verbrennen, und sie sind warm, wenn du frierst Und glaub' mir, ich werde singen, auch wenn es niemanden mehr interessiert Vielleicht schreib' ich irgendwann über den Weltuntergang Der Titel „Die letzte Ballade“ hat, find' ich, 'nen sehr guten Klang