Песня «Weiße Wand»
исполнителя AnnenMayKantereit.
Скачать или слушать онлайн

00:00/00:00

Текст песни:

Ich bin allein mit der weißen Wand Und meinem scheiß Verstand Ich weiß nicht, Mann! Ich bin allein mit der weißen Wand Und meinem scheiß Verstand Ich weiß nicht, Mann! Ich fahr’ schwarz in ‘nem weißen Land Obwohl ich mir die Reise leisten kann Und ich schau’ mir die Schlagzeilen an Und irgendwas hat sich eingebrannt Flüchtlingskrise fühlt sich an wie Reichstagsbrand Auch wenn ich das nicht vergleichen kann Weißt du, Mann Ich bin jung und weiß in ‘nem reichen Land Mein Kreißsaal war umkreist von ‘ner weißen Wand Ich bin jung und weiß in ‘nem reichen Land Mein Kreißsaal war umkreist von ‘ner weißen Wand Scheiße, Mann! Ich bin keiner von denen, die weiterwissen Ehrlich gesagt, ich krieg’ selber nie was geschissen Und ich weiß nicht, wann man die Decke aus Glas einreißen kann Die Decke aus Glas ist ‘ne weiße Wand Auch wenn ich das nicht beweisen kann Ich fahr’ schwarz in ‘nem weißen Land Das man nicht mit jedem Pass bereisen kann Ich fahr’ schwarz in ‘nem weißen Land Das man nicht mit jedem Pass bereisen kann Ich bin allein mit der weißen Wand Und meinem scheiß Verstand Ich weiß nicht, Mann Und jeder weiß, dass sie weiß ist Und jeder weiß, dass sie weiß ist Ich bin allein mit der weißen Wand Und meinem scheiß Verstand Ich weiß nicht, Mann Und jeder weiß, dass sie weiß ist Und jeder weiß, dass sie weiß ist Jeder weiß es

Другие песни исполнителя:

  • Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Wenn die Nachrichten alles verdrängen, vom Algorithmus regiert Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Worüber würde ich singen, wenn wir uns alle im Chaos verlier'n? Über ein Meer aus Plastik, das so groß ist, wie die Schweiz Odеr darüber, dass so viele Brüdеr in ihrem eigenen Eis erfrier'n Oder darüber, dass das, was in Hanau geschah, mich bis heute schockiert Schreib ich irgendwann mal Balladen Die niemanden mehr stör'n Über die letzten Wahlen Und einen Konzern, dem alles gehört Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Wenn wieder Bücher brennen und wir uns alle im Chaos verlier'n? Worüber würde ich singen, wenn es niemanden mehr interessiert? Lieder kann niemand verbrennen, und sie sind warm, wenn du frierst Und glaub' mir, ich werde singen, auch wenn es niemanden mehr interessiert Vielleicht schreib' ich irgendwann über den Weltuntergang Der Titel „Die letzte Ballade“ hat, find' ich, 'nen sehr guten Klang
  • Du fragst dich immer noch Du fragst dich immer noch Was wäre wenn, was wäre wenn Und du weißt auch Und du weißt auch Dass keiner eine Antwort kennt Du sagst Manchmal wachst du morgens auf Und weißt nich’ mehr was wahr is’ Was wahr is’ Und dann denkst du für ein paar Sekunden Dass sie noch da is’ Noch da is’ Vor sieben Jahren Vor sieben Jahren Hast du sie das letzte Mal gesehen Aber was war, is’ Aber was war, is’ Für dich noch immer wunderschön Du sagst Manchmal wachst du morgens auf Und weißt nich’ mehr was wahr is’ Was wahr is’ Und dann denkst du für ein paar Sekunden Dass sie noch da is’ Noch da is’ Wenn du deswegen Nich’ mehr weiterweißt Willst du wieder auf das große Meer hinaus Weil du merkst, dass es Für dich weitergeht So was kriegst du ausm Herzen nich’ mehr raus So was kriegst du ausm Herzen nich’ mehr raus Und du erzählst noch immer So viel von ihr Dabei is’ sie sieben Jahre nich’ mehr hier Und du erzählst noch immer So viel von ihr Dabei is’ sie sieben Jahre nich’ mehr hier Wenn du deswegen Nich’ mehr weiterweißt Willst du wieder auf das große Meer hinaus Weil du merkst, dass es Für dich weitergeht So was kriegst du ausm Herzen nich’ mehr raus So was kriegst du ausm Herzen nich’ mehr raus So was kriegst du ausm Herzen nich’ mehr raus
  • Du bist anders Du hörst mir nicht zu Du weißt ich kann das Schweigen nicht so gut wie du Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Aber ich seh was in deinem Gesicht Und ich weiß nicht was es ist Aber ich seh was in deinem Gesicht Und ich weiß nicht was es ist Dadada-dadada-dadada Dadada-dada-dada Du bist anders Du hörst mir nicht zu Du weißt ich kann das Schweigen nicht so gut wie du Ich weiß nicht was es Und es macht mich wahnsinnig Und ich glaub dir nicht dass da gar nichts ist Ich frag mich ob du Angst hast Oder ist da jemand anders Fällt dir auf wie wenig du lachst Bitte, bitte Sag es mir und tu nicht so als ob da gar nichts ist Bitte, bitte Sag es mir und tu nicht so als ob da gar nichts ist Aber ich seh was in deinem Gesicht Und ich weiß nicht was es ist Aber ich seh was in deinem Gesicht Und ich weiß nicht was es ist Dadada-dadada-dadada Dadada-dada-dada Dadada-dadada-dadada Dadada-dadada-dada Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts Weil du mir nicht alles sagst Frag ich dich nochmal und du sagst nichts
  • An der Haltestelle stehen Und es tut weh dich schon wieder so, wieder zu sehen Und es tut weh Das wir gleich wieder gehen Und es tut weh dass man sich nur sieht Weil bei mir so viel Zeug von dir rumliegt Das ich nicht mehr ertrage Ich halt’ dich nicht fest Und lass’ dich nicht los du Du gibst mir den Rest Die Tasche ist groß Es tut mir leid, Pocahontas Ich hoffe du weißt das Es tut mir leid, Pocahontas Ich hoffe du weißt das! Und eigentlich sind wir schon viel zu lange zusammen Um jetzt damit aufhören Aber das ist ‘n verdammt beschissener Grund Und mir is nicht egal wie gut du mich kennst Und mir is nicht egal wie du mich nennst Und mir is nicht egal Wo du gerade pennst Es tut mir leid, Pocahontas Ich hoffe du weißt das Es tut mir leid, Pocahontas Ich hoffe du weißt das Tut mir so leid, Pocahontas Pocahontas Pocahontas Pocahontas Es tut mir leid, Pocahontas Ich hoffe du weißt das Es tut mir leid, Pocahontas Du weißt das Ich halt’ dich nicht fest Und lass’ dich nicht los Ich halt’ dich nicht fest
  • Ich hab’ gedacht, ich hab’ sie abgehängt Aber sie holt mich immer wieder ein Sie tut mir bis heute weh Und hat mich so oft abgelenkt Vielleicht brauch’ ich noch mehr Zeit Ich will nicht traurig sein und ich will nicht drüber reden Ich will der ganzen Scheiße nicht nochmal begegnen Ich will nicht traurig sein und ich will nicht drüber reden Ich will ein Meer zwischen mir und meiner Vergangenheit Ein Meer zwischen mir und allem, was war Ich will ein Meer zwischen mir und meiner Vergangenheit Ein Meer zwischen mir und allem, was war Ich liebe meine Freunde Und wie wir miteinander sind Trotzdem muss ich möglichst schnell irgendwo anders hin Irgendwo, wo im Winter die Sonne scheint Wo ich allein und ohne Vergangenheit von vorne anfangen kann Vielleicht lerne ich irgendwann, verzeihen Ich will ein Meer zwischen mir und meiner Vergangenheit Ein Meer zwischen mir und allem, was war Ich will ein Meer zwischen mir und meiner Vergangenheit Ein Meer zwischen mir und allem, was war Ich will einen Ozean Ich will einen Ozean Ich will einen Ozean Ich will einen Ozean Ich will einen Ozean Ich will einen Ozean